8 TOP-EXPERTEN

TOP VORTRÄGE
VON EXPERTEN

14.000 BESUCHER

IN DER MEGA
LANXESS-ARENA

3 STD. AUFZEICHNUNG

VIDEO VORTRÄGE 
JETZT ANSCHAUEN

IMPRESSIONEN DES EVENTS

AUFZEICHNUNG

Sicher dir jetzt kostenlos die Aufzeichnung aller Vorträge der Veranstaltung. 

Präsident Barack Obama

Barack H. Obama ist der 44. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika.

Nur wenige Präsidenten haben einen unwahrscheinlicheren Weg zum Weißen Haus eingeschlagen. Obama wurde auf Hawaii als Sohn einer Mutter aus Kansas und eines Vaters aus Kenia geboren und wuchs mit Hilfe seiner Großeltern auf, deren Großzügigkeit und Geist ihre mittelwestlichen Wurzeln widerspiegelten. Die hausgemachten Werte, die sie ihm beibrachten, gepaart mit seinem angeborenen Sinn für Optimismus, drängten Obama dahin sein Leben darauf zu verwenden, jedem Kind – unabhängig von seinem Hintergrund – die gleiche Chance zu geben, die Amerika ihm gab.

MEHR ERFAHREN

Nachdem Obama sich mit Hilfe von Stipendien und Studentendarlehen durchs College gearbeitet hatte, zog er nach Chicago, wo er mit einer Gruppe von Kirchen zusammenarbeitete, um beim Wiederaufbau von Gemeinden zu helfen, die durch die Schließung lokaler Stahlwerke zerstört wurden. Diese Erfahrung bestärkte seinen Glauben an die Kraft, die gewöhnlichen Menschen um eine Politik des Zwecks zu vereinen. An die harte Arbeit der Staatsbürgerschaft, um positive Veränderungen herbeizuführen. In der juristischen Fakultät wurde er der erste afroamerikanische Präsident der Harvard Law Review, dann kehrte er nach Illinois zurück, um Verfassungsrecht an der University of Chicago zu lehren und eine Karriere im öffentlichen Dienst zu beginnen, wobei er Sitze im Illinois State Senate und im United States Senate gewann.

Am 4. November 2008 wurde Barack Obama zum 44. Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt und gewann mehr Stimmen als jeder andere Kandidat in der Geschichte. Er trat sein Amt in einem Krisenmoment an, wie es Amerika seit Jahrzehnten nicht mehr erlebt hatte – eine Nation im Krieg, ein Planet in Gefahr, der amerikanische Traum selbst, der von der schlimmsten wirtschaftlichen Katastrophe seit der Großen Depression bedroht ist. Und doch, trotz aller politischen Hindernisse, half Obamas Führung die Wirtschaft zu retten, die amerikanische Automobilindustrie wiederzubeleben, das Gesundheitssystem zu reformieren, um weitere zwanzig Millionen Amerikaner zu versorgen und das Land auf einen festen Kurs in Richtung einer Zukunft mit sauberer Energie zu bringen – und das alles neben der Aufsicht des längsten Abschnitts der Schaffung von Arbeitsplätzen in der amerikanischen Geschichte. Auf der Weltbühne half Obamas Glaube an Amerikas unverzichtbare Führung und starke, prinzipientreue Diplomatie, die Kriege im Irak und in Afghanistan abzubauen, Al-Kaida zu dezimieren und die meistgesuchten Terroristen der Welt zu eliminieren, das Atomwaffenprogramm des Iran abzuschalten, ein neues Kapitel mit dem kubanischen Volk aufzuschlagen und die Menschheit in koordinierten Aktionen zur Bekämpfung des Klimawandels zu vereinen.

In Zeiten großer Herausforderungen und Veränderungen führte die Führung von Präsident Obama zu einer stärkeren Wirtschaft, einer gerechteren Gesellschaft, einer sichereren und weltweit respektierten Nation. Die Obama-Jahre waren solche, in denen mehr Menschen begannen, sich nicht nur im sich verändernden Gesicht Amerikas zu sehen, sondern Amerika so zu sehen, wie er es immer getan hat – als den einzigen Ort auf der Erde, an dem so viele unserer Geschichten überhaupt möglich sind.

Barack Obama und seine Frau Michelle sind die stolzen Eltern von zwei Töchtern – Malia, 20 und Natasha, 17.

Barack Obama im Wortlaut

Neue Gewohnheiten nach der Präsidentschaft

“Nach meiner Präsidentschaft war das Erste, das ich gemacht hab und das sonst kein Präsident macht, mir meinen Kaffee selbst zu machen. Es hat eine Weile gedauert bis ich verstanden habe, wie die Maschine funktioniert und der Kaffee hat furchtbar geschmeckt. Außerdem habe ich mit meiner Frau und meiner jüngeren Tochter um Platz im Kleiderschrank gekämpft.”

Warum Zuhören einen guten Leader auszeichnet

“Das Wichtigste, das ich sehr schnell gelernt habe, ist, wie man zuhört. Manchmal denken wir, dass ein Leader große Reden schwingen muss. Dabei ist das Erste, das einen guten Leader ausmacht, dass er zuhören kann. Und dass er hört, wie die Menschen sich fühlen, was ihnen etwas bedeutet und welche Schwierigkeiten sie haben. Als ich das erste Mal für die Präsidentschaft kandidiert habe, haben sich so viele junge Menschen freiwillig gemeldet um unsere Kampagne zu unterstützen. (...) Manche von ihnen kamen aus Großstädten, die haben wir ins Farmland geschickt. Manche von ihnen waren liberal, die haben wir in die konservativen Gebiete geschickt. Und wir haben ihnen gesagt: Verbringe die ersten Monate nur damit, den Menschen zuzuhören. Sag ihnen nicht, was DU willst. Frag sie stattdessen, was SIE wollen. Das ist der Grund, warum wir so eine effektive Organisation aufbauen konnten."

Wir brauchen mehr Frauen in Führungspositionen

“Als Präsident lernt man, Entscheidungen auf der Grundlage von Wahrscheinlichkeiten zu treffen, man analysiert jede Option und findet heraus, was genau die Art des Problems ist. Man holt sich so viele Perspektiven wie möglich dazu, weshalb es wichtig ist, nicht nur die gleichen Leute am Tisch zu haben. Das bedeutet, dass man - und das gilt für jede Organisation - nicht nur Menschen um sich herum haben sollte, die alle gleich denken. Denn dann triffst du schlechtere Entscheidungen. Deshalb solltest du zum Beispiel viele Frauen an deinem Tisch haben. Ich denke, dass wir alle als Eltern dieses Vertrauen an unsere Mädchen vermitteln müssen, damit sie sich nicht klein machen, nicht so tun, als wären sie nicht so klug wie sie sind, damit sie von Jungs gemocht werden. (...) Sie sollten sie selbst sein, sie sollten durchsetzungsfähig sein und höhere Erwartungen an sich selbst haben.”

Warum Jugendliche Verantwortung beim Thema Klimawandel übernehmen sollen

“Das Problem des Klimawandels ist nichts, das in 50 Jahren passiert. Es passiert genau jetzt! (...) Also ist das Wichtigste, das wir jetzt tun müssen, für konkrete Pläne zu stimmen und nicht nur für vage Aussagen. Deshalb sage ich immer wieder zu meinem jungen Publikum: Du würdest deinen Großvater nicht entscheiden lassen, welche Kleidung du trägst oder welche Musik du hörst, aber du würdest ihn entscheiden lassen, was mit der Umgebung passiert, in der du lebst? Das kannst du nicht machen! (...) Du kannst das nicht den Alten überlassen. (....) Du musst aktiv werden und nicht nur das Bewusstsein dafür bei der Regierung schärfen, sondern auch konkrete Maßnahmen fordern.”

Brücken schlagen statt Unterschiede sehen

“Wir befinden uns mitten in einem Kampf um Ideen und Geschichten. Eine Geschichte - an die ich selbst glaube - ist, dass die Menschen nach dem 2. Weltkrieg in einer Zeit voller Schmerz und Qualen zusammengerückt sind. Sie mussten jetzt als Planet zusammenhalten. Wir sind stolz auf unsere Traditionen und unser Erbe, aber wir müssen gleichzeitig herausfinden, wie wir Brücken zwischen uns schlagen können. Ich hoffe, dass junge Menschen die, wie ich glaube, bessere Geschichte annehmen. Und das ist eine Geschichte, in der wir in der Lage sind, unsere Unterschiede zu schätzen, aber über sie hinauszugehen. Und in der wir unsere Menschlichkeit erkennen.”

Jeder kann etwas Verändern

“Wenn ich junge Menschen berate, die Interesse an Politik (...) oder irgendeiner Art von Führungsposition haben, sage ich ihnen immer: Fokussiere dich auf das, was du tun möchtest, nicht, was du sein möchtest. (...) Das Gute ist: Wenn du dich darauf fokussierst, was du tun möchtest, wirst du einen Impact haben – selbst wenn du keine bestimmte Position inne hast. Du kannst immer auf irgendeine Weise etwas verändern. Das Ziel sollte für jeden Leader einer großen Organisation sein (...), Menschen einzustellen, die seine Werte und Vision teilen. Dadurch baut man eine Kultur innerhalb einer Organisation auf, in der die Menschen aus den richtigen Beweggründen arbeiten. Ihr Job ist es, zu dienen und nicht gierig zu sein.”

DAS SCHREIBT DIE PRESSE

"Ich habe Dinge in eine bessere Richtung gelenkt"

Köln im Obama-Fieber: Tausende kamen, um den früheren US-Präsidenten auf dem "World Leaders Summit" zu erleben. Seinen Nachfolger kritisierte er, ohne auch nur dessen Namen auszusprechen.

Obama lobt Engagement junger Menschen für den Klimaschutz

Bei einem Auftritt in Köln hat sich der ehemalige US-Präsident optimistisch gegeben, dass sein Land künftig mehr für den Klimaschutz tun werde. Er setze auf junge Wähler.

Obama fordert schnelle Schritte im Kampf gegen Klimawandel

Es war eigentlich nur eine Privatreise – doch sie wirkte wie ein Staatsbesuch. Bei seinem ersten Aufenthalt in Köln sprach Ex-US-Präsident Barack Obama (57) am Donnerstag vor rund 14 000 Menschen.

„Ich wusste gar nicht, wie die Kaffeemaschine funktioniert“

Barack Obama (57) hat das Amt des amerikanischen Präsidenten mit dem eines Kapitäns auf einem sehr großen Schiff verglichen. Man müsse dort schnell Geduld lernen, sagte er am Donnerstagabend bei einem Auftritt in der Lanxess-Arena in Köln.

Barack Obama plaudert in Köln vom mächtigsten Amt der Welt

Endlich ist er da. 70 Minuten, nachdem um 19 Uhr die Lichter in der Kölner Lanxess-Arena erlöscht sind, betritt Barack Obama die Bühne, begrüßt von seiner in Deutschland lebenden älteren Schwester Auma Obama und 14.000 Zuhörern in der fast komplett gefüllten Halle.

Barack Obama erklärt, wie wichtig Frauen als Ratgeber sind

Mit Gipfeln kennt er sich noch aus. Auf den politischen dieser Welt ist er zu Präsidenten-Zeiten der Star gewesen, und das ist auch an diesem Donnerstagabend in Köln nicht anders.

Top-Speaker und große Führungspersönlichkeiten live auf der Bühne

4. APRIL 2019

LANXESS Arena Köln

JOHN P. STRELECKY

John P. Strelecky
BESTSELLER-AUTOR

Seine Bücher “Das Café am Rande der Welt” und “The Big Five for Life” gehören zu den erfolgreichsten des gesamten Jahrzehnts. Der amerikanische Autor wird dir ein tieferes Verständnis für die wirklich wichtigen Dinge im Leben mitgeben. Dazu verrät er dir, wie du mit Sinn und Leidenschaft dein eigenes Leben führst und du so auch anderen Menschen als Vorbild dienst.

FRANK THELEN

Frank Thelen
GRÜNDER & UNTERNEHMER

Frank Thelen übernimmt nicht nur Verantwortung für sich selbst und seine Mitarbeiter – er übernimmt Verantwortung für große Ideen und Visionen. Bekannt aus der beliebten Fernsehshow "Die Höhle der Löwen" wird Frank dir nicht nur den ein oder anderen Tipp zum Business – sondern auch über das Ergreifen von wichtigen Chancen im Leben geben.

SABINE ASGODOM

Sabine Asgodom
MANAGEMENT-TRAINERIN

Sabine Asgodom ist von Natur aus eine Persönlichkeit, die Verantwortung übernimmt. Als Journalistin hat sie stets für ihre Meinung und das Richtige eingestanden – diese Haltung zieht sich auch durch ihre Vorträge und ihr Leben. Die sozial engagierte Management-Trainerin zeigt dir, weshalb man Verantwortung ernst nehmen sollte – sich selbst aber nicht zu sehr.

DIETER LANGE

Dieter Lange
EXPERTE FÜR LEADERSHIP & CHANGE

Dieter Lange ist einer der Top-Coaches für Führungskräfte in Deutschland. Der Experte für Change gibt dir neue, philosophische und tiefgehende Impulse, die deine Perspektive nachhaltig ändern wird. So öffnet sich für dich ein ganz neues Spektrum an Wissen und Erfahrungen. Genau das, was wir für unsere gemeinsame Zukunft brauchen.

BORIS GRUNDL

Boris Grundl
FÜHRUNGS-EXPERTE

Wenn es um das Thema Führung geht, kommt man an ihm nicht vorbei: Boris Grundl ist seit jeher eine Führungspersönlichkeit, die Menschen nicht nur leitet – er hilft ihnen, das eigene Potenzial zu entdecken und voll zu entfalten. Nach einem schweren Schicksalsschlag bekam für ihn der Begriff “Selbstführung” eine völlig neue Bedeutung … heute weiß er, wieviel wirklich in jedem von uns steckt.

DR. STEFAN FRÄDRICH

Dr. Stefan Frädrich
INITIATOR & GRÜNDER

Der Initiator und Gründer von GEDANKENtanken darf auf dem World Leadership Summit natürlich nicht fehlen: Stefan ist eine Persönlichkeit, die vorangeht, die quer und vor allem groß denkt! Für seine Vision hat er mehrfach Widrigkeiten und Grenzen überwunden – und möchte dir zeigen, dass auch du einen kleinen Stein anstoßen kannst, aus dem ein großer Wandel in der Welt entsteht.

CRISTIÁN GÁLVEZ

Cristián Gálvez
INTERVIEWER

Cristián Gálvez bewegt Menschen. Seine Impuls-Moderationen begeistern durch eine intelligente Mischung aus Psychologie und Unterhaltung mit echtem Mehrwert. Als einer der anerkanntesten deutschen Persönlichkeitstrainer kennt er die Wirkungsmuster moderner Führungskommunikation. Er wird die moderierte einstündige Unterhaltung führen.

ALEXANDER MÜLLER

Alexander Müller
MODERATOR

Alexander Müller ist der Moderator des Abends: Der CEO von GEDANKENtanken und leidenschaftliche Innovator ist davon überzeugt, dass in allen Menschen ein schier unendliches Potenzial steckt. Unsere Aufgabe ist nur, dieses Potenzial zu wecken und wachsen zu lassen. Als Initiator des World Leadership Summits kann niemand besser durch den Summit führen, als er.

UNSERE NÄCHSTEN REDNERNÄCHTE

Vorträge, die unter die Haut gehen. Gedanken, die dich weiterbringen. Sei live dabei!

BEVORSTEHENDE EVENTS

 

22.06.2019 MÜNCHEN - Olympiahalle

23.11.2019 KÖLN - LANXESS Arena

 

UNSERE MARKENWELT ENTDECKEN

DEIN LEBEN FREUT SICH AUF DICH.

DIE REVOLUTION DER SELBSTÄNDIGKEIT.

BRINGT UNTERNEHMEN IN FÜHRUNG.

© GEDANKENtanken
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Mehr Infos.
Akzeptieren